Dein Weg ist das Ziel

Das zeichnet mich aus                                                  

Eigensinn macht stark

Für meine Klienten wünsche ich mir nicht, dass sie ( wieder) gut angepasst funktionieren ...., sondern, dass sie ihren eigenen ganz individuellen Weg finden - egal, was andere dazu sagen.
Ob Manager, Heuschreckenzüchter, Drachentöter oder Sternengucker, jede(r) ist einzigartig auf dieser Welt und hat seinen / ihren ganz eigenen Platz.

Achtung

Eigenverantwortlichkeit aller Beteiligten und Achtung vor dem ganz individuellen Weg und Tempo jedes einzelnen Menschen ist mir ganz wichtig.

Jedes Lebewesen zeigt immer die unter den gegebenen Umständen für es bestmöglichen "Lösungen".
Wie die Kartoffeln im Keller, die endlos lange Keime entwickeln, obwohl es weder genug Licht, noch Erde gibt. Sie machen halt das Beste, was sie in ihrer Situation tun können. Carl Rogers, bekannter Vertreter der humanistischen Psychologie, nennt das die Selbstaktualisierungstendenz des Organismus.

Achtsamkeit und Vertrauen

Oft muss man gar nicht viel "machen".
Dem Raum zu geben, was ist und werden möchte, reicht oft schon aus. Wenn wir inne halten, uns entspannen, uns sicher und geborgen fühlen, geschehen oft Lösungen, auf die wir allein mit unserem Verstand gar nicht gekommen wären.
Dabei hilft eine Prise Tomatis-Musik, um sich zu öffnen für die Dinge, die geschehen wollen.

Kreativität

Ich probiere gerne mal etwas Neues aus. So kann es beispielsweise sein, dass ich Ihnen eine Geschichte erzähle oder Ihnen vorschlage, ein Gespräch während eines Spazierganges in der Natur zu führen oder Ihren Hund zu unserem Termin mitzubringen.  Oder ich empfehle Ihnen ein Buch oder eine bestimmte Unternehmung für die Zeit zwischen unseren Terminen. Oder oder .....

"Geht nicht" gibt´s nicht.

Ich liebe es, mit meinen Klienten gemeinsam ungewöhnliche, aber passgenaue Lösungen zu finden.
Das gilt auch, falls Sie meinen, sich "mich" finanziell nicht leisten zu können. Für eine begrenzte Anzahl von Personen biete ich einen Preisnachlass an.

Scheuen Sie sich also nicht, wenigstens zu fragen, ob es eine Möglichkeit für Ihre besondere Situation gibt.
Ich komme beispielsweise auch zu Ihnen nach Hause. Ich habe keine Berührungsängste mit behinderten, alten, dementen oder kranken Menschen oder mit Menschen in besonderen Lebenssituationen.

Tiefe und Klarheit

In meiner Welt sind Symptome und Probleme Wegweiser - wenn die Themen, auf die sie verweisen, geklärt sind, verschwinden die Symptome erfahrungsgemäß ganz von selber. Ich arbeite deshalb nicht in erster Linie am Verschwinden von Symptomen, sondern an den dahinter liegenden Themen.

Wir alle neigen dazu, dem zahlenfanatischen Chef, den schwierigen Mitarbeitern, der überempfindlichen Nachbarin und dem rücksichtslosen Lebenspartner die Schuld für so manches Ärgernis in unserem Leben zu geben. Sie alle mögen ja auch genau so zahlenfanatisch, schwierig, überempfindlich und rücksichtslos sein.
Spannend wird es, wenn wir aufhören den anderen verändern zu wollen und uns fragen, warum er oder sie uns so aufregt und was das womöglich mit uns zu tun hat.
Der einzige Mensch, den wir ändern können, sind nämlich wir selber.
Meist bewirkt allein eine neue Sicht auf die Dinge schon eine deutliche Entspannung. Und das ist ein ganz wesentlicher Schritt zum Wandel.

Gleichwertig

In meiner Welt trägt ausnahmslos jede/r seinen / ihren Teil zur Gemeinschaft am besten dadurch bei, dass er/sie sich möglichst weitgehend selber verwirklicht. Eine Rose ist eine Rose und ein Vergißmeinnicht ist am besten von ganzem Herzen ein Vergißmeinnicht und durchaus nicht weniger wichtig und wertvoll als eine Rose.

Das gilt auch für Menschen mit einer Behinderung oder einer ernsthaften Erkrankung. Ich sehe keinen Sinn darin, sie mit aller Kraft zu einem "normalen" Mitglied unserer leistungsorientierte Gesellschaft machen zu wollen.
Sie haben nämlich oft ganz andere Stärken, die uns unerwartet bereichern. Das kriegen wir aber nur mit, wenn wir uns wirklich auf sie einlassen.

Sich Hilfe zu holen ist ein Zeichen von Reife

Ich bin überzeugt, dass es Sinn macht, sich um seine eigene Persönlichkeitsentwicklung und um seine Seele zu kümmern, auch wenn weder Probleme noch berufliche Herausforderungen dies erzwingen.

Ich sehe es als ein Zeichen von Reife und Weitsicht, sich in schwierigen Lebenslagen Unterstützung zu holen.
Jeder Mensch ist konfrontiert mit den existentiellen Themen des Lebens. Die Auseinandersetzung mit unseren Mitmenschen, Verluste, Alter, Krankheit und Tod sind allgegenwärtige Begleiter auf unserem Lebensweg. Genug "Stoff" um sich ein wenig Beistand zu gönnen!

Liebe zur Natur und zu Tieren

Tiere, meine eigenen oder Ihre, beziehe ich gerne in meine Arbeit mit ein - kann aber durchaus auch "ohne".
Besonders im Kontakt mit Kindern, helfen Tiere oft, das Eis zu brechen und schneller und entspannter zum Ziel zu kommen.

So weit das Wetter mitspielt, ist es in meiner Praxis auch möglich, in der Sonne auf dem Balkon mitten im Grünen, die Tomatis-Musik zu genießen.

Fachkompetenz

Ich lese für mein Leben gerne Fachbücher und lasse mich anregen, die Dinge des Lebens aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten. Ich finde es immer wieder faszinierend, Erkenntniss aus den verschiedenen Fachgebieten miteinander zu verbinden. Und ich entwickle gerne neue eigene Konzepte - jeder Mensch und jede Situation ist anders..
Ganz viel habe ich gelernt, weil ich etliche unterschiedlichste Ansätze selber ausprobiert habe. Meine eigene Persönlichkeitsentwicklung und mein fachliches Spektrum haben davon enorm profitiert.

Dein Weg ist das Ziel

Auch, wenn wir uns gemeinsam auf den Weg machen und auch ich ian unserer Begegnung wachse, so geht es doch in erster Linie um Sie und Ihren Weg.
Vielleicht kann ich Ihnen ab und zu mit einer Landkarte im passenden Maßstab aushelfen.
Es bleibt aber Ihre Entscheidung, wo genau es langgeht. Und laufen müssen / dürfen Sie sowieso selber.
Wir können ein Stück gemeinsam gehen, an einem Aussichtspunkt gemeinsam Pause machen und nachschauen, wo Ihr Schuh drückt oder die verschiedenen möglichen Routen besprechen.
Mit der systemischen Hörtherapie bekommen Sie zusätzlich noch einen "Zaubertrank", der Energie verleiht und einen besonderen Blick.

Und wenn Sie herausgefunden haben, dass es weniger auf die gewählten Routen ankommt als darauf, eigen-sinnig unterwegs zu sein, Erfahrungen zu sammeln, anderen Menschen zu begegnen, Wind, Sonne und Regen auf der Haut zu spüren, den Vögeln zuzuhören, den Duft der Blumen zu genießen und die Blasen an den Füßen zu pflegen, dann bin ich auch schon fast überflüssig.

Ganzheitlichkeit

Alles ist mit allem verbunden.
Unser Hörvermögen mit der Seele. Unsere Sorgen mit dem Magen. Der Magen über den Nervus vagus ( den "Entspannungsnerv" ) mit dem Ohr.
Der Nervus vagus mit dem Atlaswirbel (dem Wirbel, der es uns erlaubt, den Kopf in so viele verschiedene Richtungen zu drehen).
Der Atlaswirbel mit unserer Wahrnehmung. Unsere Wahrnehmung mit unserem Befinden. Unser Befinden mit unserer Reaktion auf unsere Mitmenschen und deren Reaktion auf uns.... 
Viele sehr komplexe Zusammenhänge.

Individuell ganz unterschiedlich, ist der optimale Ansatzpunkt für eine Veränderung.
Gegebenenfalls empfehle ich Ihnen auch passende andere Therapien.

Lösungen zum Anfassen

Unsere Seele braucht oft anschauliche Bilder oder ein entsprechendes Erleben, um etwas wirklich begreifen oder eine Veränderung wagen zu können. Gemeinsam finden wir verblüffend einfache und doch effektive Möglichkeiten hierzu.

Menschlichkeit

Wir alle haben unsere kleinen und großen Macken, Probleme und Handicaps. Niemand braucht sich wegen seiner Unzulänglichkeiten zu schämen.

Wer Fach- und Fremdwörter gekonnt einzusetzen versteht, zeigt damit sein Fachwissen, wird aber nicht unbedingt immer auch verstanden.
Ich habe gelernt, auch komplexe fachliche Zusammenhänge mit einfachen und allgemeinverständlichen Worten auszudrücken und bemühe mich, Fremdwörter, wenn ich sie denn doch mal benutze, zu erklären.

Bei allem Expertenwissen, bin auch ich nur ein Mensch auf dem Weg zu sich selbst. Deshalb bilde ich mich ständig fort - beruflich und persönlich - und mache regelmäßig Supervision.

Ihre Rückmeldung ist mir stets willkommen - ob begeistert oder kritisch.

Humor

Auch wenn das Leben manchmal wirklich nicht zum Lachen ist, kann ein Schmunzeln über sich selber und die merkwürdigen Winkelzüge des Lebens oft mindestens so heilsam sein wie alles andere.

Vereinbaren Sie einfach einen Schnuppertermin und lernen Sie mich persönlich kennen - ich beiße nur äußerst selten ;-)